Exhibitionisten in Erlangen unterwegs – Bereits zwei Fälle in kurzer Zeit

Gestern Morgen belästigte ein Exhibitionist im Erlanger Stadtgebiet zwei Schülerinnen. Zwischen 6.30 Uhr und 7.00 Uhr befanden sich die Schülerinnen an der Bushaltestelle „Am Röthelheimbad“, als zunächst ein Mann an ihnen vorbeilief. Der Mann kehrte kurz darauf zurück und entblößte sich ihnen gegenüber.

Täterbeschreibung: Etwa 40 Jahre alt, ungefähr 170 cm groß, braune Haare, Halbglatze, dünne bis hagere Statur, trug eine dunkle Hose. Bei der Oberbekleidung gehen die Beschreibungen, von weißer Sweatshirt-Jacke mit Tattoomuster bis zu einer schwarz-gelben Jacke, auseinander.

Zudem zeigte sich heute Morgen in Erlangen-Tennenlohe ein weiterer Exhibitionist in schamverletzender Weise einem Schüler gegenüber.

Gegen 7.10 Uhr befand sich ein Schüler zwischen der Sebastianstraße und der Äußeren Nürnberger Straße in der Nähe der Bushaltestelle „Walderlebniszentrum“. Ein Unbekannter sprach ihn zunächst an. Während des Gespräches entblößte sich der Mann gegenüber dem Jungen.

Täterbeschreibung: Etwa 30 Jahre alt, auch ungefähr 170 cm groß, west-/nordeuropäischer Typ, oval-längliches Gesicht, ohne Brille, kräftige Statur, trug eine dunkle Jacke und eine Jeans. Der Täter führte außerdem eine Taschenlampe mit sich.

Redaktion
Über Redaktion 72 Artikel
Hier schreibt die Redaktion des Erlanger Blatt

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*